webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Aktuelles

Die Klasse 5c besuchte das Hallenbad in Offenburg

Am Dienstag, den 6. Februar verbrachten die Schüler der 5c vergnügliche Stunden im Freizeitbad Stegermatt.

Am Seibelseckle stellt die RSO beide Tagessieger

Bei nebligen und nicht einfachen Verhältnissen fanden am Freitag, 02. Februar die Oberkircher Schulmeisterschaften am Skihang Seibelseckle statt. Von drei Oberkircher Schulen nahmen insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler an dem Wettkampf teil. Dabei ging von der Realschule eine Mannschaft mit 22 Rennläuferinnen und Rennläufern an den Start.

Die Schachmannschaft der RSO räumt den ersten Platz bei den Ortenaumeisterschaften ab

Im Rahmen der Schulschachmeisterschaften Baden-Württemberg wurden in Freistett die Ortenaumeisterschaften augetragen. Auch die Realschule Oberkirch nahm teil und konnte sich durchsetzen.

Neue Schülermedienmentoren gesucht

Du wolltest immer schon gerne Videos drehen oder einen eigenen Trickfilm erstellen? Du besuchst eine 7. Klasse? Du arbeitest gerne kreativ im Team? Dann bist du bei uns genau richtig.

Die Klasse 8c der RSO zu Besuch im Elternhaus der Kinderkrebsklinik

Zu Beginn des laufenden Schuljahres organisierte die Klasse 8c der Realschule Oberkirch im Rahmen des WVR-Projekts (Wirtschaft, Verwalten, Recht) die Einschulungsfeier für die neuen Fünftklässler. Viel Arbeit wurde zuvor im und außerhalb des Unterrichts dafür aufgebracht. Durch ihr Engagement an diesem Tag konnte ein großer Erlös erzielt werden. Die Klasse entschied, 300 € davon dem Förderverein für krebskranke Kinder zu spenden.

Neuntklässler besuchen das Bundesverfassungsgericht

Vergangenen Freitag stand für die Klasse 9d ein Besuch des Bundesverfassungsgerichts auf dem Programm.

Technikunterricht im Sägewerk

Technikgruppe Klasse 7 zu Besuch im Sägewerk Keller

Autorennetzwerk bietet Schreibwettbewerb in 2 Altersstufen an.

Das Autorennetzwerk Ortenau-Elsass ruft zum Schreibwettbewerb mit dem Thema "Geheimnis(se)" auf. Dabei können Kinder bis 12 und Jugendliche ab 12 Jahren tolle Preise gewinnen.

Die RSObots beim First-LEGO-League Wettbewerb ‚Hydro Dynamics’

Einen spannenden Tag erlebten die 10 Schülerinnen und Schüler der RSObots beim Wettbewerb der First-Lego-League am Samstag in der Hochschule Offenburg. Sie traten gegen 15 weitere zum Teil sehr erfahrene Teams an und mussten zeigen, wie gut sie zusammen arbeiten können und präsentierten den von ihnen gewählten und erarbeiteten Forschungsauftrag zum Thema ‚Stromgewinnung aus der Wasserleitung’.

Die Fußballmanschaft der RSO erreichte vergangenen Donnerstag den zweiten Platz

Beim Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ erreichte die Mannschaft der RSO den 2. Platz. Im Finale musste man sich der etwas stärkeren Mannschaft der Theodor-Heuss Realschule Offenburg knapp geschlagen geben.

Angewandte Robotics an der RSO

Die RSObots, so heißt das Team der Realschule Oberkirch, werden am Samstag, den 13.01.2018 am Wettbewerb der First-LEGO-League teilnehmen, der von der Hochschule Offenburg organisiert wird.

Musikalischer Besuch aus den USA mit Benefizkonzert im Juli

Im Rahmen des internationalen Austauschprogramms des “BLUE LAKE FINE ARTS CAMP” werden ca. 80 musizierende Schülerinnen und Schüler aus Michigan in den USA am 09.07. 2018 ein Konzert zu Gunsten der musischen AGs an der RSO geben. Es werden noch Gastfamilien gesucht, die einen Schüler vom 08.07. bis 11.07. aufnehmen können.

Das ist die "Neue Masche" der 9d, ihre Klassenkasse fit für die Abschlussfahrt zu machen:

Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen zum Füllen der Klassenkasse stießen die Elternvertreterinnen der Klasse 9d auf die „Neue Masche“ aus Freiburg, die Schulklassen und Vereine beim Spendensammeln für ein gemeinsames Projekt unterstützt.

Am 13.12. durfte die Klasse 9a die Firma Koehler in Oberkirch besichtigen und bekam dabei wichtige Tipps zum Thema Bewerbung.

Im Rahmen des BORS-Unterrichts und der Bildungspartnerschaft mit der Firma Koehler erhielt die Klasse 9a durch eine Betriebsbesichtigung einen Einblick in die Papierfabrikation.

Nach vier Jahren an der Spitze des Fördervereins gibt Wolfgang Stühn sein Amt ab – Reiner Huber wird sein Nachfolger, unterstützt von Klaus Lienert als stellvertretendem Vorsitzenden.

„Wir haben uns oft in kleinem Kreis getroffen, uns auf kurzem Dienstweg ausgetauscht und nur durch die gute Zusammenarbeit konnten wir die Arbeit zeitnah und positiv leisten“, bedankte sich der Vorsitzende Wolfgang Stühn besonders bei seinem Stellvertreter Reiner Huber und seinen Vorstandsmitgliedern.

Top