Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Annika Bruder aus der Klasse 6a vertritt die Realschule Oberkirch beim Kreisentscheid  

In der 2. Runde des diesjährigen Vorlesewettbewerbs zeigen die qualifizierten Schülerinnen und Schüler des Ortenaukreises hervorragende Leistungen und ermitteln die Kreissieger.
Melissa Huber (links) und Annika Bruder (rechts)


Annika Bruder aus der Klasse 6a ging in der 1. Runde des vom Deutschen Buchhandel seit dem Jahr 1959 veranstalteten und bundesweit durchgeführten Vorlesewettbewerbs Anfang Dezember 2016 als Schulsiegerin der Realschule Oberkirch hervor. Vor einigen Tagen ging es für Annika Bruder, zur Unterstützung begleitet von ihrer Klassenkameradin Melissa Huber, ihrer Mutter sowie ihrem Deutschlehrer Stefan Cleiß nach Achern, wo in den Räumlichkeiten der Robert-Schuman-Realschule die 2. Runde des Vorlesewettbewerbs, der Kreisentscheid, stattfand. Dort musste Annika sich mit Schulsiegern aus Gengenbach, Kehl, Achern, Lahr und anderen Gemeinden der Ortenau messen. Alle Schulsieger hatten im Vorfeld die Aufgabe, einen Textausschnitt aus einem Roman auszuwählen und diesen in einem etwa 3-minütigen Beitrag einer vierköpfigen Jury sowie einem breiten Publikum, bestehend aus Eltern, Schülern und Lehrern, zu präsentieren. Annika Bruder vertrat die RSO würdig und konnte ihre tolle Leistung aus dem Schulwettbewerb bestätigen. Gewohnt flüssig und nahezu fehlerfrei las sie einen Textauszug aus dem Roman „Drachentöter“ von Cornelia Funke. Letztlich reichte es für Annika Bruder zwar nicht, um sich für die 3. Runde, die Bezirksentscheide, zu qualifizieren, aber zurück bleiben sicherlich tolle Erinnerungen an einen hochklassigen Vorlesewettbewerb.

Text und Foto: Stefan Cleiß

« zurück zur Übersicht

Top