Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Die RSObots beim First-LEGO-League Wettbewerb ‚Hydro Dynamics’  

Einen spannenden Tag erlebten die 10 Schülerinnen und Schüler der RSObots beim Wettbewerb der First-Lego-League am Samstag in der Hochschule Offenburg. Sie traten gegen 15 weitere zum Teil sehr erfahrene Teams an und mussten zeigen, wie gut sie zusammen arbeiten können und präsentierten den von ihnen gewählten und erarbeiteten Forschungsauftrag zum Thema ‚Stromgewinnung aus der Wasserleitung’.

Alle Teilnehmer der First-LEGO-League und der First-LEGO-League Junior im Foyer der Hochschule Offenburg

Am Vormittag präsentierten die Teilnehmer ihr Projekt, zu dem sie einige Fragen beantworten mussten. Anschließend erklärten sie der Jury das Design ihres in den letzten Wochen selbst gebauten EV3-Roboters, dessen Werkzeuge und die Programmierung der Steuereinheit.

Am Nachmittag mussten die RSObots in der Aula der Hochschule vor großem Publikum mit ihrem Roboter drei Spiel-Durchgänge bestehen. Ziel dabei war, mit den Maschinchen durch die Erledigung von mit LEGO-Steinen auf einem Spielfeld aufgebauten Aufgaben möglichst viele Punkte zu sammeln. Die RSObots konnten sich 70 Punkte erkämpfen und landeten auf dem 9. Platz in der Wertung. Sie verfehlten damit ganz knapp den Einzug ins Viertelfinale, in dem die ersten acht Teams der Vorrunde noch einmal gegeneinander antraten.


Lukas Reimold, bei letzten Änderungen an der Programmierung zwischen den Durchgängen.

Die Jury fand so großen Gefallen an der Leistung der RSObots, die zum ersten Mal an der FLL teilnahmen, dass sie die Newcomer mit dem Sonderpreis der Jury auszeichneten. Denn Teams die zum ersten Mal an FLL teilnehmen, sind größeren Herausforderungen ausgesetzt als erfahrene FLL Teams. Dieser Pokal geht an das FLL Team, das trotz aller Startschwierigkeiten sein Durchsetzungsvermögen gegenüber erfahrenen FLL Teams beweisen kann und gute Ergebnisse im Wettbewerb erreicht.


Die stolzen RSObots mit ihrem Sonderpreis der Jury.
v.links: Noel Dinger, Bastian Busam, Darius Gorzel, Jasmin Müller, Pascal Brudy, Elias Lott und Jens Huber. Amelie Englert und Lukas Reimold mussten leider schon früher nach Hause.

In der Vorbereitung des Wettbewerbs wurden die RSObots dankenswerter Weise vom Freundeskreis der Realschule Oberkirch und den Firmen Rendler, Tausendtann und Fahrrad-Müller unterstützt. Außerdem erhielten sie wertvolle Tipps von den erfahrenen Cracks der HFG-Robos, die am Samstag den FLL-Wettbewerb überzeugend und verdient gewannen.

Flickr-Album des Wettbewerbs unter:

https://www.flickr.com/photos/hochschule_macht_schule/sets/72157692179692625

Text und Fotos: Hans-Georg Waßmuth

 

« zurück zur Übersicht

Top