webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Radsportgruppe der RSO mausert sich zum Werbeträger für Oberkirch  

Der Realschule Oberkirch wurde die Zertifizierung als „Fahrradfreundliche Schule“-Baden-Württemberg verlängert – und sie erhält von ihren Sponsoren 15 nagelneue Mountainbikes.


Verantwortliche und Sponsoren mit Bikernachwuchs: (von links): Axel Hauser, Matthias Benz, Thomas Rest, BM Lipps, Jens Boeuf,  Matthias Ernst, Werner Franz, Ralf Wegner, Christian Huber und Manfred Peter.

 

Die Oberkircher Realschule macht nicht nur Lust auf Fahrradfahren, sondern auch auf Oberkirch: Bike-Bild brachte einen vierseitigen Bericht über den Radsport an der Schule mit ansprechenden Landschaftsaufnahmen rund um die Stadt und die Unfallkasse BW veröffentlichte in Kooperation mit dem Kultusministerium BW eine Broschüre über „Mountainbike fahren in der Schule“, wobei alle Fotoaufnahmen mit Oberkircher Realschülern gemacht wurden  und Fachoberlehrer Axel Hauser einer der Autoren ist. Hauser ist Referent des Bike-Pool BW am Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung BW Außenstelle Ludwigsburg.

Bürgermeister Lipps gratulierte der Schule zur Verlängerung der Zertifizierung, die einen hohen Anspruch und viel Engagement verlange. Die Realschule sei ein Vorreiter in Sachen Radsport, was den Schulträger stolz mache und langanhaltende Wirkung zeige: „Die Begeisterung für den Radsport wird über den Schulalltag hinaus getragen.“  Oberkirch habe einen Fahrradweg-Ausbau, in dem alle Teilorte erschlossen sind, so dass die Schüler mit den Rädern verkehrssicher zur Schule kommen können.

15 alte Räder wurden an Schüler und Eltern zu günstigen Konditionen abgegeben und die Schule erhielt 15 nagelneue Mountainbikes. Rektor Franz dankte den Unterstützern, die auch mit Knowhow und persönlicher Zusammenarbeit die Projekte fördern. KTM-Bike Industries liefert in Zusammenarbeit mit Zweiradwelt Rest Mountainbikes zu günstigen Bedingungen, die von Lehrern und Schülern mit Profis zusammen gebaut werden. Ernst Umformtechnik kleidet die Radsportler ein, die Firma fördert als Kooperationspartner auch den Technik-Unterricht. Rektor Werner Franz dankte neben den Sponsoren auch den Kollegen Axel Hauser, Christian Huber, Manfred Peter und Johannes Baßler für ihr erfolgreiches und weitreichendes Engagement, das so einen Erfolg erst möglich mache.

Sechs Schüler konnten in dem feierlichen Rahmen noch ihre Zertifikate als Mentoren entgegennehmen: David Vogt und Max Kiefer als Sport-Schülermentoren Radsport; Oliver Huber, Moritz Kimmig, Jule und Malin Braun zu Schülermentoren im Bereich Verkehr und Mobilität.

Text und Foto: Johanna Graupe

« zurück zur Übersicht

Top