Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Partnerschaft mit der Friedrich-Schiller-Schule in Ruse wird fortgesetzt  

Nachdem im letzten Jahr die bulgarischen Schüler mit ihren Lehrerinnen Raissa Petkova und Juliana Ivanova Oberkirch und den Ortenaukreis besucht hatten, findet nun der Gegenbesuch statt.

Bulgarische und deutsche Schüler vor dem Hotel in Varna

Früh aufstehen mussten Schüler und Lehrer der RSO, die seit Sonntag unterwegs sind, um die Partnerschaft mit unseren Freunden in Ruse/Bulgarien fortzuführen.

Damit der Austausch intensiv geführt werden kann und die Schüler möglichst viel voneinander lernen können, haben sich die Gastgeber eine einfache aber schöne Hotelanlage in der Nähe von Varna am Schwarzen Meer ausgesucht. Die schöne Umgebung und das gute Wetter, das den Oberkirchern Schülern noch eine weitere Sommerwoche beschert, tun das ihre, dass der Besuch seit der ersten Minute unter einem guten Stern steht. Am Sonntag standen natürlich das Wiedersehen und das Kennenlernen im Mittelpunkt, aber bereits am Montag gab es die ersten Aufgaben für die Schülergruppen, die immer aus Schülern beider Schulen bestehen. Die bulgarischen Schüler lernen teilweise seit der ersten Klasse deutsch, so war es keine Frage, dass auch die deutschen Schüler ein wenig bulgarisch lernen mussten. Durfte das am Vormittag noch während der aktiven Erholung am Strand geschehen, fuhr man am Nachmittag nach Varna, um die wunderschöne Stadt zu erkunden.


"Wasserspiele" im Schwarzen Meer

Zurück im Hotel wurde nach dem Abendessen das Gelernte auf spielerische Weise abgefragt. Seit Dienstag beschäftigen sich die Schüler nun mit einem Fotoprojekt, welches bis zum Ende der Woche ausgearbeitet werden soll. Dabei ist der wahre Wert der Schülerbegegnung in den vielen kleinen Begegnungen und den Gesprächen am Rande zu Hause, wo sich die Kulturen begegnen und befruchten.


Ende der Woche wird man dem Strandleben wieder den Rücken kehren müssen.
 
Text: Alexandra Friedburg und Werner Franz             Fotos: Hanne Hörth und Werner Franz

 

« zurück zur Übersicht

Top