Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Betriebserkundung bei der Progress-Werk Oberkirch AG  

Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Realschule Oberkirch tauchen in die Arbeitswelt ein und erleben einen abwechslungsreichen und informativen Vormittag bei PWO.

Etwa 100 Neuntklässler besuchten am 6. und 7. Februar im Rahmen der Berufsorientierung das Progress-Werk in Oberkirch-Stadelhofen. Einen ganzen Vormittag lang erhielten die Schüler vielfältige Einblicke in das weltweit agierende Unternehmen.


Die Klassen 9a und 9d mit ihren Lehrerinnen Conny Stehle und Sarah Hohwieler
 
Die Klassen 9b und 9c mit ihren Lehrern Bernd Klingenmeier und Stefan Cleiß

Nach einigen allgemeinen einführenden Informationen rund um den Betrieb PWO war es Aufgabe der Schüler, in Kleingruppen ein Auto aus Pappe herzustellen. Das Besondere daran: Die Vorgehensweise stand exemplarisch für die verschiedenen Arbeitsschritte bzw. Arbeitsbereiche, die im Unternehmen im Alltag eine Rolle spielen. So mussten die Schüler beispielsweise verschiedene Angebote studieren, den Einkauf des Rohmaterials planen und durchführen, die erworbenen Rohstoffe bearbeiten und das Auto schließlich montieren. Im Anschluss daran folgte eine Betriebsführung, die in Kleingruppen durchgeführt und jeweils von einem Azubi von PWO geleitet wurde. Im weiteren Verlauf gab es die Möglichkeit sich bei einem Imbiss etwas zu stärken, bevor Azubis über ihre Erfahrungen in der Ausbildung sowie im alltäglichen Berufsleben berichteten und ihre Ausbildungsberufe vorstellten. Angefangen vom Werkzeugmechaniker über den Industriemechaniker, den Stanz- und Umformmechaniker, den Technischen Produktdesigner, den Industriekaufmann bis hin zur Fachkraft für Lagerlogistik war alles dabei, sodass die Schüler mit Informationen aus erster Hand versorgt wurden. Darüber hinaus wurden auch diverse Weiterbildungsmöglichkeiten und auf der Ausbildung aufbauende Studiengänge angesprochen.

Text und Fotos: Stefan Cleiß

« zurück zur Übersicht

Top