webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Kein Wassertropfen auf den heißen Stein!  

Im Rahmen des Erlöses aus ihrem WVR-Projekt spendete die Klasse 9b 500 Euro an den Verein "Wassertropfen e.V." in Kehl-Kork. Der Vereinsvoritzende Ralf Butsch freute sich über das Engagement der Jugendlichen und führte Sie im Rahmen der Spendenübergabe durch das Therapiebad und die Oberlinschule.


Im Therapiebad, das "Wassertropfen e.V." einst rettete: (von links) WVR-Lehrer Stefan Kowalsky, Felix Huber, Vereinsvorsitzender Ralf Butsch, Klassensprecher Tim Busam und Emily Geiler sowie Nele Sester

Das Blue-Lake Konzert in Oberkirch, bei dem vergangenen Juli eine 80-köpfige Band aus den USA zu Gast war, bildete den Ausgangspunkt des Projekts "Wirtschaft-Verwalten-Recht" für die Klasse 8b der Realschule Oberkirch. Die Schüler organisierten alles Nötige für den Rahmen des Events und übernahmen das Catering.
Dass dabei  etwas über 1000€ an Reinerlös zusammenkommen würde, hatte sich die Klasse nicht träumen lassen, als sie sich vor genau einem Jahr dazu entschied, die Hälfte des Überschusses aus dem Projekt  an den Verein "Wassertropfen e.V." in Kork zu spenden.

"Die setzen sich für besondere Therapien im Epilepsiezentrum Kork ein und haben das Schwimmbad für Behandlungen im Wasser gerettet", warb Nele Sester in ihrer Klasse für den Spendenadressat.
Die 8b ließ sich überzeugen und lud den Vereinsvorsitzenden Ralf Butsch zu einem Informationsgespräch an die Realschule ein.

Ein Jahr später erfolgte der Gegenbesuch mit einem Spendencheck über 500 Euro im Handgepäck.
Die Schüler und ihr Lehrer Stefan Kowalsky waren beeindruckt von der Führung durch die  hoch spezialisierte Oberlinschule, die ihnen in diesem Rahmen zuteil wurde.
"Wäre schön, den ein oder anderen als Praktikant hier mal wieder begrüßen zu können", meint Ralf Butsch beim Abschied zu den Realschülern.

Text und Fotos: Stefan Kowalsky

« zurück zur Übersicht

Top