Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Landtagsabgeordneter Willi Stächele besucht Neuntklässler der Realschule Oberkirch  

Seit vielen Jahren unterhält die Realschule Oberkirch einen Austausch mit der deutschen Schule in Ruse/Bulgarien. Willi Stächele war damals einer der Gründerväter dieser Partnerschaft und ist seither ein wichtiger Unterstützer geblieben.

MdL Willi Stächele und Klassenlehrer Hans-Georg Waßmuth vor den interessierten Schülern der 9a

Nach dem erfolgreichen Besuch der Bulgarischen Gruppe im Oktober des vergangenen Jahres steht in diesem Herbst der Gegenbesuch an. Der Abgeordnete traf sich deshalb mit den Verantwortlichen der Realschule zum Austausch, nutzte aber auch die Gelegenheit zur persönlichen Begegnung mit Schülern.

Vor und mit Neuntklässlern sollten die Themen Demokratie und Politik heute, sowie die Situation der Europäischen Union im Mittelpunkt stehen. Aus den geplanten 45 Minuten wurde schnell eine ganze Stunde und hätte es der Terminkalender des Politikers zugelassen, hätte wohl erst die Schulglocke den lebhaften Unterricht beendet.

Themen der Tagespolitik und ein Rückblick in die Geschichte Deutschlands und Europas, ohne den Politik heute nicht zu verstehen (und zu machen) ist, eröffneten die Stunde. Schnell fand Stächele Zugang zu den jungen Menschen und hatte viele Fragen der interessierten Schüler zu beantworten.

Ein wichtiges Thema war Europa und die derzeit stärker werdenden Bestrebungen in vielen Ländern verstärkt auf nationale Politik zu setzen. Stächele betonte, wie wichtig es war, dass die Europäische Union entstand und dass sie uns in unserem Teil der Welt seit 70 Jahren den Frieden erhalten hat. In diesem Rahmen erwähnte er auch Schulpartnerschaften und warb für den Bulgarienaustausch. Ein weiteres Interesse der Schüler betraf die Flüchtlingspolitik Europas, auch die von Deutschland. Nach seinem Besuch äußerte er sich sehr positiv über das Interesse der Schüler. Auch Klassenlehrer Hans-Georg Waßmuth, seitens der Schule für die Partnerschaft mit Bulgarien verantwortlich, freute sich über die Ausdauer und Wissbegier seiner Schüler und bat den Vollblutpolitiker Willi Stächele den Kontakt zur Schule auch in Zukunft zu erhalten.

Text und Foto: Werner Franz

« zurück zur Übersicht

Top