webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Das neue Team für kleine und große Notfälle hat die Prüfung bestanden!  

Im Rahmen des themenorientierten Projekts „Soziales Engagement“ wurden auch in diesem Schuljahr wieder 12 Achtklässler zu Schulsanitätern ausgebildet.

Die neuen Schulsanitäter sind: Pascal Drischel, Osman Muratović, Sophia Schmieder, Florande Krasniqi, Lara Hoyer, Jennifer Müller, Isabelle Parasiliti, Marius Wagner, Larissa Knössel, Jule Wimmer, Jana Hohensinn und Nele Dinger.
 

An drei Terminen à vier Stunden machten die Schülerinnen und Schüler unter der fachkundigen Leitung von Frau Sigrid Kimmig, Ausbilderin beim DRK-Ortsverein Oberkirch, einen umfangreichen Erste-Hilfe-Kurs. Von ihr lernten sie, auch in kritischen Situationen überlegt und richtig handeln zu können. In einer Prüfung mit realistischer Unfall- bzw. Notfalldarstellung (z.B. Verbrennung an der Hand im Chemiesaal, Sturz auf der Treppe, etc.) mussten die neu Ausgebildeten dann ihr Wissen unter Beweis stellen.

Philipp und Simon Kimmig, zwei versierte Jugendrotkreuzler, modellierten mit Theaterschminke täuschend echte Verwundungen. Schulsanitäter des letzten Jahrgangs mimten Verletzte und Kranke. Nun konnten die Schülerinnen und Schüler zeigen, dass sie gelernt haben, die Notfälle richtig einzuschätzen und eine entsprechende Hilfeleistung durchzuführen.

Jetzt treten die 12 Neuen in die Fußstapfen ihrer Vorgänger, von denen sie im ersten Schulhalbjahr noch tatkräftig unterstützt werden. In den großen Pausen sind immer zwei Diensthabende im Schulsanitätsraum anzutreffen. Während des Unterrichts sind sie über Funk vom Sekretariat aus erreichbar. Sie leisten Erste Hilfe bei Schulunfällen, betreuen Mitschüler, denen es nicht gut geht, organisieren die Benachrichtigung der Eltern und sind bei Sportfesten und anderen schulischen Veranstaltungen vor Ort.

Text und Fotos: Gabriele Gäbelein

« zurück zur Übersicht

Top