Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Neunte und zehnte Klassen bei Kunstausstellung im alten Rathaus  

Norbert Huwer wird den meisten Oberkirchern kein Begriff sein - Rainer Braxmaier dafür schon eher. Begleitet von Letzterem erleben derzeit Neunt- und Zehntklässler Werke von Ersterem.

Rainer Braxmaier mit den Kunstschülern der Klassen 9d und 9e

"Etwas völlig anderes" macht Norbert Huwer mit seinen Werken der konkreten Kunst. Was zunächst wie industriell hergestellt wirkt und an Spielereien am Computer erinnert, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als perfekt ausgeklügelte Stücke handgemachter Malerei. Malgrund sind aber nicht etwa klassische Leinwände, sondern Stegplatten aus transparentem Acrylglas. Dadurch ergeben sich beim Vorübergehen ganz verschiedene, farbenreiche Facetten eines Bildes. Dass die Platten dabei nicht nur be- und hintermalt sind, sondern auch innen exakte Linien aufweisen, fasziniert dann doch die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler der Realschule Oberkirch. Wenn man Rainer Braxmaier Glauben schenken darf, weiß auch er nicht so genau, wie sein Freund und Künstlerkollege das hinbekommen hat. Mit sichtlicher Begeisterung und einigen Anekdoten begleitet Braxmaier die Schülergruppen durch die Ausstellung im alten Rathaus.

Möglich gemacht hat dieses Kunstevent vor Haustür die Stadt Oberkirch unter der Regie von Ulrich Reich.


Lauschende Kunstinteressierte - im Hintergrund Ulrich Reich von der Stabsstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 

"Gerade das sind Bilder, die man live sehen muss, weil man die Wirkung mit keinem Dia rüberbekommt", meint Braxmaier.

"Solche Möglichkeiten vor Ort sind Gold wert" freut sich der Kunstlehrer Stefan Kowalsky, der am Freitag auch noch mit Kunstschülern aus vier zehnten Klassen wiederkommen wird.

Text: Stefan Kowalsky   Fotos: Stefan Kowalsky und Ulrich Reich

 

 

 

« zurück zur Übersicht

Top