webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1738
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Abschiedsreferenz an Oberkirch  

Walisischer Bürgermeister Alan Buckfield in Oberkirch - die Partnerstadt Haverfordwest lässt grüßen


BM Buckfield besuchte mit seiner Frau die RSO, interessiert auch deshalb, weil in Haverfordwest gerade eine große Gesamtschule im Werden ist und um Möglichkeiten von Schülerbegegnungen mit Evi Dalichow und Stefan Kowalsky zu sondieren. 

Ob es wirklich sein letzter offizieller Besuch als Bürgermeister war, wird sich erst im Mai zeigen – da ist „Mayor Making“ in Haverfordwest, und das wird unter Umständen problematisch. Der bisherige Stellvertreter, der üblicherweise das Bürgermeisteramt übernimmt, hat sich noch nicht geäußert, ein anderer Kandidat, der dann vom Stadtrat gewählt werden könnte, ist noch nicht in Sicht. Das heißt, die Möglichkeit besteht, dass Buckfield das Amt eine Zeitlang weiterführen „muss“, bis eine Lösung in Sicht ist.

Alan Buckfield war wiederholt Bürgermeister – ein ehrenamtlicher Posten in Gemeinden und kleineren Städten, und das zuletzt in der schwierigen Zeit von Brexit- und Corona-Auswirkungen. Abgaben für Geschäfte, die in den Innenstädten hoch sind, werden vom County  (vergleichbar unseren Landkreisen) festgelegt, wie auch künftige Entwicklungen, Baumaßnahmen, Schulpolitik etc. der einzelnen Kommunen. Den Bürgermeistern und Stadträten stehen deshalb eher geringe Mittel und Entscheidungsbefugnisse zur Verfügung.

Bürgermeister Buckfield war mit seiner Frau Gillian vier Tage zu Besuch und wurde am Montagabend zu Beginn der Stadtratssitzung empfangen, wobei er typische walisische Geschenke für den OB mitbrachte, u.a. einen Love-Spoon, der die Verbundenheit mit der Partnerstadt symbolisieren soll.

Interessant war für ihn ein Besuch der Realschule, da in Haverfordwest gerade eine große Gesamtschule fertiggestellt wird und eine neue walisische Schule eröffnet wurde. Zusammen mit Fachschaftsleiterin Evi Dalichow und Stefan Kowalsky besprach er Möglichkeiten der Wiederaufnahme von Kontakten und Treffen von Jugendlichen nach der langen Corona-Pause. Der neue Vorsitzende des Twinning-Committees in Haverfordwest, Derek Griffith, zeigt großes Engagement, gerade junge Menschen, Sportgruppen, Vereine anzusprechen. Knackpunkte sind dabei Reisemöglichkeiten und Kosten, die Griffith sondieren will. Seine Kontaktadresse ist über salina.coroama@oberkirch.de erhältlich.

Bevor es wieder über den Kanal ging, lud Buckfield  Gastgeber, Freunde, Bekannte, die ihn und seine Frau über Jahrzehnte betreuten und begleiteten, auch ihre Gäste in Haverfordwest waren und die Begleiter der letzten Tage, Ottmar Philipp und Angelika Wolf, zu einem Flammenkuchen-Essen ein, wo er sich für die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Oberkircher bedankte. Große Überraschung für die Buckfields: Nach der Musikprobe machten einige Musiker der Stadtkapelle noch ihre Aufwartung und eine Abordnung der Sepp-Ganter-Band spielte ein Ständchen für die walisischen Gäste. Haverfordwest freut sich nicht nur auf die Musiker.

Text und Foto: Johanna Graupe

« zurück zur Übersicht

Top