Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Neu geknüpfte Kontakte der Realschule mit dem Collège „Notre Dame“  

Pflänzchen „Schüleraustausch“ wächst wieder - Kontakte beim Neujahrsempfang geknüpft

Erster erfolgreicher Studienaufenthalt einer Schülergruppe aus dem Collège Notre Dame, Draveil – gemeinsames Programm mit der Realschule Oberkirch: Hermann Brüstle und Otmar Philipp hießen beide Gruppen mit ihren Begleitern Bianca Hirsch und Hans-Georg Waßmuth im Rathaus willkommen.

Nachdem der Schüleraustausch der Realschule mit dem Collège Daudet durch Veränderungen im Kollegium ins Stocken geriet, konnte der Partnerschaftsvorsitzende in Draveil, Werner Lembach,  neue Schultüren öffnen. Bei einem Treffen mit Hermann Brüstle, Leiter der Stabsstelle Zentrale Steuerung,  Salina Federle, zuständig für Städtepartnerschaften, und Otmar Philipp, Vorsitzender des Oberkircher Partnerschaftskomitees,  im Anschluss an den Neujahrsempfang sahen es alle Beteiligten als besonders wichtig an, dass insbesondere Jugendliche miteinander in Kontakt treten.

Lembach kontaktierte das Collège „Notre Dame“, das sich interessiert zeigte. Auf Seiten der RSO organisierte Bicanca Hirsch den Besuch der französischen Schüler: 46 Schüler und Schülerinnen der privaten Schule  kamen mit vier begleitenden Lehrkräften nach relativ kurzer Planung für vier Tage nach Oberkirch.

Bianca Hirsch war vom Verlauf begeistert: „Der Empfang verlief super: Die Schüler wurden ihren Austauschschülern der 8. und 9. Klassen zugeordnet – in Kennenlern-Spielen  und Gesprächsrunden stellten sich schnell Kontakte her, erlebnisorientierte und interaktive Spiele fanden großen Anklang.“ Schulhausführungen in Kleingruppen und Homepage-Präsentationen rundeten das vielfältige Programm ab, das von ihren Kolleginnen Maria Guerra, Kristina Schnurr und Referendarin Vera Diefenthaler mit organisiert wurde. Beeindruckt von der Schule und deren Ausstattung zeigten sich sowohl die französischen Schüler wie Lehrkräfte, die selbst eine private und relativ teure Schule besuchen bzw. dort unterrichten.

Einen Tag verbrachten die Gäste in Straßburg und besichtigten das Europaparlament, bei schönstem Wetter erlebten sie den Schwarzwald mit den Triberger Wasserfällen und den Vogtsbauernhöfen. Donnerstag war Oberkirch vorbehalten: In einer Ralley erkundeten sie in gemischten Kleingruppen die Stadt und wurden im Anschluss zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Hermann Brüstle empfing die beiden Schülergruppen mit den Organisatoren Bianca Hirsch und Hans-Georg Waßmuth. Brüstle freute sich, dass wieder ein Austausch stattfand, ein Anliegen, das auch von OB Braun unterstützt werde – untergebracht und verpflegt wurde die französische Gruppe im stadteigenen Casino. Otmar Philipp, der wesentlich zum Zustandekommen des Austauschs beitrug,  informierte über die Struktur der Stadt und ihre Verwaltung. Lehrkräfte wie Schüler hoffen, dass es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft wird. E-Mail- und whatsapp-Kontakte sind ausgetauscht und werden dabei unterstützen.

Text und Foto: Johanna Graupe

« zurück zur Übersicht

Top