Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Sport

Aufgabe und Ziel des Sportunterrichts ist eine möglichst breit angelegte sportliche Grundausbildung. Diese basiert vor allem in den Klassen 5 und 6 auf einer vielseitigen Schulung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten.

Bereits in Klasse 5 und 6 stehen auch die Individualsportarten Gerätturnen und Leichtathletik auf dem Programm. Hier noch sehr spielerisch mit dem bereits erwähnten Schwerpunkt auf der Koordination. Da kann es auch mal sein, dass das „klassische Gerätturnen“ durch eine Runde „Parcours“ ergänzt wird, beim „Ringen und Raufen“ die Kräfte gemessen werden und in der Akrobatik tolle Pyramiden gebaut werden.


Parcour

Im konditionellen Bereich (Ausdauerschulung) wird ebenfalls in Klasse 5 begonnen. Hier gibt es die Möglichkeit, als Klasse am „km solidarité“ teilzunehmen. Bei diesem deutsch-französischen Lauf auf dem Kehler und Straßburger Landesgartenschaugelände, ist ein ca. 2,5 km langer Rundkurs zu laufen, ein Wettkampf, auf den die Schülerinnen und Schüler sukzessive über das Schuljahr hinweg vorbereitet werden.


KM SOLIDARITÈ

Durch die 3. Sportstunde in Klasse 5 und 6 konnten wir 2 Sportarten im Sportunterricht fest integrieren. Nach einem halben Jahr in Klasse 5 auf dem MTB geht es für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse ein halbes Jahr „hoch hinaus“ an der 2018 eingeweihten Kletterwand in unserer Sporthalle (nähere Informationen: siehe Schulprofil Sport). Durch die Tagesaktion „Radhelden“, wird das Radfahren auch in der Klassenstufe 6 nochmals zum Thema.

Die großen Spiele (FB, BB, HB, VB, Hockey) haben ebenfalls ihren festen Platz in den einzelnen Schuljahren.


Hockey

Das machen wir alles „sportlich“, jedoch sind im Sport Fairness, soziales Engagement, Teamfähigkeit, Kooperation, Vertrauen und Umgang mit Erfolg/Misserfolg, neben der sportlichen Leistungsfähigkeit, auf der gleichen Stufe anzusiedeln.

Zur Verbesserung/Schulung dieser Fähigkeiten stehen bereits bei den „Kleinen“ Bewegungsaufgaben in Kleingruppen, Partner- und Gruppenturnen (Synchronturnen) und die Organisation kleiner Turniere (Schiedsgericht) auf dem Programm. Besonders im Bereich Tanz/Rhythmik wird bei der Erarbeitung kleiner Choreographien die Teamfähigkeit geschult. Das häufige Präsentieren, alleine oder in der Gruppe, bringt Sicherheit und hemmt mögliche Ängste in anderen Prüfungssituationen.


Tanz im Stadtpark

Sport auch außerhalb der RSO – Jugend trainiert für Olympia

Vor allem unsere MTB-AG, aber auch die Jungs im Fußball und Handball sind jedes Jahr bei den Wettbewerben von „Jugend trainiert für Olympia“ vertreten. Tolle Sportveranstaltungen im Vergleich mit anderen Schulen, bei denen wir teilweise bis auf Landesebene die RSO vertreten.

Und um für diese Teilnahmen fit zu sein, gibt es für alle außerhalb des Sportunterrichts eine breite Auswahl an sportlichen Arbeitsgemeinschaften (Klettern, Mountainbike, Handball).


An der künstlichen Kletterwand

Mitarbeiter Bild lehrer_kraus_simone.jpg

Simone Kraus (Ks)

Fächer 
Englisch, EWG, Sport
Fachbereichsleiterin Sport

s.kraus(at)realschule-oberkirch.de

Top