webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

AES: Alltagskultur, Ernährung, Soziales

Schülerinnen und Schüler wachsen im Laufe ihrer Schulzeit zu Menschen heran, deren privater Alltag ganz unterschiedlich aussehen wird. Im Fach Alltagskultur, Ernährung und Soziales sollen sie lernen sich entsprechend ihres Lebensstils und den damit verbundenen Wertorientierungen sowie verfügbaren Ressourcen alltäglichen Herausforderungen zu stellen.

Das Leitbild des Faches ist es Kinder zu verantwortungsbewussten und mündigen Akteuren der eigenen Lebenswelt zu erziehen.

Dabei werden fünf Bereiche in dem Fach vertieft:

Ernährung

Schülerinnen und Schüler bereiten Mahlzeiten zu und gestalten diese aus. Dabei spielt insbesondere das ernährungsbezogene Wissen zu Nährstoffen, nachhaltigem Einkauf, die eigene Essbiografie sowie Gesundheit eine große Rolle.


Bei der Nahrungszubereitung

Gesundheit

Das gesundheitsbezogene Wissen geht noch weit über den Ernährungsbereich hinaus. Wie man mit Stress und Lärm umgehen kann, Formen der Ersten Hilfe oder der eigene Körper und dessen Gestaltung spielen im Fach AES eine Rolle. Schönheitsideale, Essstörungen oder Muskelaufbau sind nur drei von vielen verschiedenen Gesundheitsthemen.


Von der Theorie zur Praxis - Vorbereitung einer gesundheitsbewussten Mahlzeit

Lebensgestaltung

Um zukünftig einen eigenen Lebensstil entwickeln zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Haushaltsführung sowie die Relevanz von Finanzen oder Versicherungen kennen. Diese Bereiche, aber auch der Bereich der Freizeit, werden den Lernenden im Bereich der Lebensgestaltung nähergebracht.

Lernen durch Engagement

In einem Projektvorhaben (meist in Klasse 8 oder 9 durchgeführt) erleben sich die Schülerinnen und Schüler als Akteure ihres eigenen Handelns. Sie gestalten ein Projekt aus, das einen sozialen, nachhaltigen oder wirtschaftlichen Aspekt erfüllt und führen dieses aus.


Wie funktioniert eigentlich fairer Handel

Konsum

Wie man bei dem komplexen Welthandel als Konsument agieren kann, wie uns Werbung dabei beeinflussen und wie wir dennoch nachhaltig handeln können, zeigt der Bereich Konsum. Die Lernenden nehmen sich als Verbraucher mit ihren Rechten und Pflichten wahr.


Wieviel Plastik brauchen wir?

AES ist ein gutes Fach für alle, die…

… eigenverantwortlich, reflektiert und selbständig handeln wollen als Erleichterung des Einstiegs in das eigene Leben

… Verantwortung für sich und andere übernehmen.

… sich selbst als mündigen Akteur der eigenen Lebenswelt erleben wollen.

 

Näheres zum Bildungswert des Faches können Sie im aktuellen Bildungsplan 2016 nachlesen: http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/SEK1/AES/LG

 

Impressionen aus dem AES-Unterricht (siehe Bildergalarie)

Mitarbeiter Bild sonja.jpg

Sonja Distelzweig-Köhler (Dz)

Fächer 
Alltagskultur-Ernährung-Soziales, Geografie, Geschichte
Fachbereichsleiterin AES

s.distelzweig-koehler(at)realschule-oberkirch.de

Top