Bild Oben
A- A A+

Project Adventure (PA) – ein erlebnispädagogisches Projekt an unserer Schule

Logo PA

 

"Wenn du dich sicher fühlen willst, dann tu was du schon immer konntest. Aber wenn du wachsen willst, dann gehe bis zum äußersten Ende deiner Kompetenz und das heißt, dass du für kurze Zeit deine Sicherheit verlierst. Wann immer du also nicht genau weißt, was du gerade tust, weißt du, dass du wächst".

(Senninger, 2000, S. 18)

 

PA wird für alle Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig, die Anmeldung erfolgt nach der Teilnahme an einem Schnuppertag, wo die Schülerinnen und Schüler erste Einblicke in das Projekt erhalten.

pa

Warum PA, was bringt mir das?

Hauptziele von PA sind die Vermittlung der Schlüsselqualifikationen (Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Selbständigkeit, Selbstvertrauen, die Steigerung eines positiven Selbstwertgefühls, die Förderung des sozialen Lernens, sowie die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit, Teamfähigkeit, Fähigkeit mit Selbstwert umzugehen) und die Förderung des sozialen Lernens, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls.

Bei erfolgreicher Teilnahme werden diese Qualifikationen in einem Zertifikat bescheinigt.

pa

Wie läuft das genau ab, was machen wir da?

Nach der Teilnahme am Schnuppertag findet das Projekt im Zeitraum zwischen Herbst und Pfingsten jeweils an 8-9 Nachmittagen (ca. 2,5h) statt. In sogenannten Wellen (erlebnispädagogische Aktionen) werden die bereits erwähnten Schlüsselqualifikationen gefördert. Neben Einzel- und Partneraufgaben stehen immer wieder Problemlöseaufgaben für die gesamte Gruppe an.

Alle Aktionen laufen in einem 3-Schritt ab: zunächst wird die Aktion mit der Gruppe/dem Partner geplant, dann durchgeführt und anschließend das Erlebte in der Gruppe nachbearbeitet/reflektiert.

Das Projekt endet mit einer 2-3-tägigen Aktion im Gelände, den sogenannten Abschlusstagen.

 pa

 pa 

pa