webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Kuscheltiere für den Kindergarten St. Raphael  

Lernen durch Engagement in AES


Übergabe der Kuscheltiere (v.l. Rühle, Bohn, Streck)

Es ist Ende November 2019, als die AES-Gruppen der Realschule das Gelände des Kindergarten St. Raphael betreten. Im Turnraum warten bereits 20 aufgeregte SchulanfängerInnen mit ihren gemalten Bildern. Heute startet die Kooperation zwischen der Realschule und dem Kindergarten: In einem Projekt malten die Kindergartenkinder ihr ganz eigenes, individuelles Wunschkuscheltier. Die AES-SchülerInnen der neunten und zehnten Klasse (Gruppe Bohn/Rühle) machen es sich zur Aufgabe die Wünsche der Kinder zu erfüllen und nähen das gemalte Kuscheltier Schritt für Schritt.


Zuschnitte der Stoffe

Zuerst stellen die Kleinen ihre Bilder vor. Von Glitzerschmetterling bis Feuerdrache und wuscheligen Fantasietieren ist alles dabei. Manche können schon richtig gut malen, bei anderen ist Kreativität gefragt – „Wo ist denn hier der Kopf?“, wollen die Neuntklässler wissen. Die Vorstellungen der Kinder werden genau abgefragt, sodass am Ende keiner enttäuscht wird.


Vom Bild zum Kuscheltier

Nach dem Besuch im Kindergarten geht es zurück an die Schule. In den kommenden Wochen erstellen die SchülerInnen eigene Schnittmuster. Jedes Kuscheltier erhält seine ganz eigene Anleitung. Das stellt so manchen vor große Herausforderungen: „Wie viel Nahtzugabe brauche ich?“ , „Welche Stoffe kann ich für die Zacken benutzen?“, „Soll wirklich jeder Fuß in einer anderen Farbe gestaltet werden?“ .

Ende Dezember geht es dann zum nächsten Schritt und es werden Stoffe im Fachhandel eingekauft. Anhand ihrer eigenen Maße kaufen die AES-SchülerInnen Fleece, Baumwollstoffe, Glitzertüll und Jersey ein. Stapelweise werden die Stoffe wieder an die RSO transportiert.

In den kommenden Monaten heißt es dann `Ran an die Nähmaschinen`. Die Stoffe werden zugeschnitten, alle Zuschnitte aufeinandergelegt und nacheinander vernäht. Ganz schön herausfordernd! In diesem Projekt zeigt sich das Können der SchülerInnen aus den letzten Schuljahren. Nicht allen fällt es leicht am Ball zu bleiben, aber mit gegenseitiger Unterstützung entstehen schon bald die unterschiedlichsten Kuschelfreunde für die Kleinen.


Gemeinsames Arbeiten an der Maschine

Und dann ist es fast geschafft – voller Stolz halten die AESler ihre Werke in der Hand! Nun bekommt noch jedes Kindergartenkind einen individuellen Gruß und das Ganze wird verpackt. Ende März sollte dann die Übergabe stattfinden. Corona und die damit verbundene Schulschließung haben das Projekt aber kurzerhand auf Eis gelegt.


Die Kuschelgiraffe


Und noch viele mehr

Umso größer war die Freude vergangene Woche, als die Erzieherinnen und Lehrerinnen sich zur Übergabe treffen konnten. Zwar konnten die SchülerInnen als fleißige NäherInnen nicht vor Ort sein, die Schulanfänger haben aber fleißig vorgearbeitet und kleine Grüße als Dankeschön gebastelt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die fleißige Arbeit bei allen Neunt- und Zehntklässlern, die sich am Projekt beteiligt haben! Ebenfalls gilt unser Dank Frau Streck und ihrem Team aus dem Kindergarten St.Raphael – die Kooperation war stets unkompliziert und hat uns große Freude bereitet.


Das Dankeschön der Schulanfänger (v.l. Rühle, Bohn, Streck)

Auf viele weitere Projekte und das „Lernen durch Engagement“ freuen sich

Linda Bohn und Sarah Rühle

Text und Fotos: Sarah Rühle und Linda Bohn

« zurück zur Übersicht

Top