webuntis
Bild1310
Bild1309
Bild1308
Bild1307
Bild1301
Bild1302

Junge Bühne führt das Musical „Ronja Räubertochter“ auf  

Die Junge Bühne führt Lindgrens wunderschönes Stück über Freundschaft, Toleranz, Sich-Vertragen auf. Es zeigt, wie wichtig es ist, dass Kinder ihre eigenen Erfahrungen machen, um zu selbstbewussten Jugendlichen mit eigener Meinung heranzuwachsen und die Fähigkeit zu entwickeln, zwischen richtig und falsch, mutig und leichtsinnig zu unterscheiden.

                            

Timo Riegelsberger, ehemaliges Mitglied der Jungen Bühne, schrieb die Musik für das Stück – Grundstein seiner musikalischen Laufbahn. Inzwischen hat der Oberkircher Schauspieler und Musiker, der in Hamburg lebt, etliche Musicals geschrieben und  gründet gerade eine Firma zur Aufführung von Kindermusicals.

Ronja wächst im Mattiswald als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis (Thomas Geiss) auf. Lange Zeit ist sie das einzige Kind weit und breit. Als jedoch im Borkawald die Landsknechte wie „Schmeißfliegen“ ausschwärmen, ziehen es die Borkaräuber vor, sich im abgespaltenen Teil der Mattisburg  einzunisten, die von nun an Borkafeste heißen soll. Die Mattisburg wurde in der Nacht, als Ronja geboren wurde, durch einen Blitz in der Hälfte gespalten, das hat mächtig gerumst. Ronja ist die erste, die den ungebetenen Einzug  der Borkaräuber bemerkt. Sie ist fuchsteufelswild und wünscht den ganzen Borka-Clan mit einem Furz zum Donnerdrummel…Mit der Zeit werden Ronja und Birk jedoch – hinter dem Rücken der zerstrittenen Räuberhauptmänner – dicke Freunde…


Ronja (Hanne Hörth) und Birk (Georg Tschernikow) versuchen, die zerstrittenen Räuberclans zu versöhnen…

Rund 80 Spieler – Schüler und Lehrer der Realschule- singen, tanzen (Choreographie: Silvia Baumgärtner)

Aufführungen sind am: 13. (ausverkauft), 14., 20., 21. Juli, jeweils 16.00 Uhr, und am 17., 24. und 25. Juli, 19.00 Uhr.

Kartenverkauf unter: www.ortenaukultur und der Telefon-Hotline 0800 911 811 711, beim Bürgerbüro der Stadt Oberkirch unter Telefon 07802/82700 und den Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse. Bei schlechtem Wetter muss die Aufführung entfallen. Karten können dann getauscht werden oder die Bezahlung wird rückerstattet.

Text und Foto: Johanna Graupe

 

« zurück zur Übersicht

Top