Bild Oben
A- A A+

Januar:
Viele Realschülerinnen und –schüler gehen als "Dreikönigssnger" durch Oberkirch und die Renchtalgemeinde.
Frau Graupe hat wieder im Auftrag der stadt ein umfagreiches Kinderprogramm zusammengestellt , bei dem sehr viele Kolleginnen und Kollegen der Realschule mitwirken.
Matthias Groß wird zum zweiten Mal mit dem Mathematikpreis des Landes BadenWürttemberg ausgezeichnet.

Februar:
In einem Infomobil der Metall- und Elektroindustrie können sich die Neuntklässler über 13 Wirtschaftszweige informieren.
25 Klassen nehmen an einem Hallensporttag teil, der von der SMV veranstaltet wird. Die fünften und sechsten Klassen spielen Hockey, die älteren Schüler/innen Volleyball.
Unter dem Motto "nur Flaschen kaufen Dosen" werben die Siebt- bis Zehntkläßler für umweltfreundliches Verhalten.
Am 25. Findet für viertklässler und deren Eltern ein "Abend der offenen Tür" statt.

März:
ADAC und Aok veranstalten für die Fünft- und Sechstklässler eienen Fahrradwettbewerb.
Die Turnerinnen der Realschule kämpfen sich bis ins Oberschulamtsfinale.
Die Klasse 5d sammelt den gesamten Müll, der an einem Tag in der Schule anfiel, und legt ihn zur Demonstration ins Foyer. Anschließend wird der Müll sortiert.
Beim Kampf um die besten Schachmannschaften Südbadens erringt die Mädchenmannschaft den 2. Platz, die Bubenmanschaft den 4. Platz.

April:
Realschullehrerin Helga Strübel wird vom Schulleiter für 25 Dienstjahre geehrt.
96 Realschüler/innen legen die schriftliche Prüfung ab.
Beim 42. Europäischen Wettbewerb sahnen die Realschüler/innen kräftig ab. Sie holen insgesamt 17 Preise, darunter sind 7 Landespreise.
Elf von R. Teufel betreute Realschüler/innen stellen im Ausland, nämlich in Neuf-Brisach, ihre Werke aus. Anschließend ist die Ausstellung in Breisach zu sehen.
Realschullehrer Wilfried Bresch wird vom Schulleiter für 25 Dienstjahre geehrt.

Mai:
Dagmar Chidolue liest vor rund 200 Realschüler/innen aus ihren Werken.
Siebtklässler der Realschule besuchen die Druckerei Sturn.
Die außerordentlich erfolgreiche "Junge Bühne" der Realschule feiert ihren zehnten Geburtstag.
Aus diesem Grund findet in der Volksbank Oberkirch ab 24. Eine Ausstellung statt. Besonders originell geriet die Eröffnung.
Am 28. Mai feiert die Realschule in der Aula der Hauptschule mit Eltern, Lehrkräften und prominenten Gästen der Stadt- und Schulverwaltung den 20. Geburtstag als "Selbständige Realschule". Nach einem interessanten und vielseitigen Programm lädt Schulleiter Hans Friedmann zu einem "Umtrunk mit Imbiß" ins Foyer der Realschule ein. Der "Imbiß", "kunstvoll " belegte Brötchen, Wurde von Realschülerinnen unter der Regie von Frau Strübel hergestellt.
Am 29. Mai ist großes Sommerfest mit Vorführungen, Musik , Salatbuffet, Tombola, Kasperletheater, umfangreicher Bewirtung usw. Unter dem Motto "Was ist aus ihnen geworden ?" stellen Ehemalige ihre beruflichen oder privaten Aktivitäten vor.
Rechtzeitig zum 20sten Geburtstag erschien eine von einem Lehrerteam hervorragend gestaltete, 150 Seiten umfassende Festschrift.
Die Sparkasse spendet dazu DM 1000.
Reallehrer Walter Fürderer wird vom Schulleiter für 25 Dienstjahre geehrt.

Juni:
Am 21. Bundesjugendschreiben 94 der Deutschen Stenografenjugen nehmen auch 31 Realschüler/innen teil. Anja Distelzweig ist beste Teilnehmerin.
Am 16.werden 96 Realschüler/innen aus der Schule entlassen. Acht Schüler/innen erhalten während einer niveauvollen Entlaßfeier in der
Erwin-Braun-Halle eine Preis. Monika Huber ist mit 1,0 die Jahrgangsbeste Außerdem werden 15 Sonderpreise vergeben.
Auch die Schülerzeitung "Reflex" hat Geburtstag. Sie erscheint zum 10. Mal.
Der 28.06.94 ist ein schlimmer Tag. Ein heftiger Gewitterregen geht abends über Oberkirch nieder. Die Werkräume werden wieder einmal überschwemmt.1,27 m hoch steht das Wasser in dem Räumen. Ein neuer Rekord und eine teure Angelegenheit dazu.
Am 21. ist Vernissage einer Ausstellung junger Realschulkünstler in der Sparkasse. R. Teufel , der die Ausstellung aufgebaut hat, hält den einführenden Vortrag.

Juli:
Am Samstag, dem 09., ist Premiere der "Jungen Bühne" mit "Jim Knopf im Kampf mit der Wilden 13".14 weitere Vorstellungen folgen. 3822 Besucher werden gezählt.
Hildegard Hamm-Brücher überreicht in Jena Urkunden an Realschüler/innen für die Aktion "Die Gedanken sind frei" ,die von Charlotte Lang initiiert worden war.
Bei den Landesmeisterschaften der Nachwuchsschützen holen Marion Schmidt (8a) Gold und Stefanie Schmiederer (8a) Bronze.
Die Realschulfußballer, die von Wilfried Bresch betreut werden, werden ungeschlagen Vizemeister im Landesfinale in Tailfingen. Sie verfehlen nur unglücklich den Sprung nach Berlin ins Bundesfinale.
Am 5. Juli ist Abschlußfeier in der Erwin-Braun-Halle. 62 Realschüler/innen nehmen einen Preis mit nach Hause, 44 erhalten ein Lob.

August:
Frau Hoffmann- Schulze läßt sich aus familiären Gründen nach Offenburg versetzt
Am 22. Fängt das neue Schuljahr an.
Die "Junge Bühne" spielt "Jim Knopf..."
Das neue Schuljahr beginnt mit Überraschungen :2 Lehrkräfte fallen ganzjährig
Aus. Zum Glück gibt es Ersatz: Frau Gabriele Gäbelein und Frau Melanie Haap
werden unserer Schule zugewiesen, etwas später kommen Herr Carlos Santos-Nunier und Frau Annemarie Stephan dazu.

September:
Am 10. Sept. treffen sich ehemalige Realschüler in der Erwin- Braun-Halle. Vom 16.-23. Sind Schüler/innen aus Haverfordwest zu Gast in Oberkirch. Höhepunkt des Besuchs: ein Gemeinschaftskonzert im "s‘ freche hus" mit "Rock-Pop-Classicals". Am 22. Tagt der Elternbeirat. Vorsitzender bleibt Manfred Wisgott. Für die Ausscheidende Stellverträterin Uta Erdrich werden 2 Stellvertreter gewählt: Margot Nöhren und Uwe Markgraf.

Oktober:
Im Renchtalstadion finden die Bundesjugendspiele statt.
Vom 06.-15. Sind 38 Schüler/innen zu Gast in Haverfordwest. Auch hier ein gemeinsames Konzert. Ein Besuch des Seebades Tenby, ein Besuch von St. David’s und eine ausgedehnte Küstenwanderung waren die Höhepunkte des Besuchs. Am Rückweg wurde London ein Besuch abgestattet.
Die Klasse 8 b besucht die ARZ und die Druckerei Sturn.

November:
Fünft- und Siebtkläßler nehmen an einem Malwetbewerb in Offenburg teil und heimsen eine Reihe von Preisen ein.

Dezember:
Beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird Melanie Braun (6b) Schulsiegerin. Die Klassensiegerin: Petra Zimmermann (6a), Melanie Haas (6c), Bernadette Streif (6d) und Stefanie Huber (6e).
Die 11. Ausgabe der Schülerzeitung "Reflex" erscheint. Das Redaktionsteam hat seit diesem Schuljahr neue Betreuer: Frau Graupe und Herrn Klingenmeier.
P. Wolf deklamiert vor Zehntkläßlern Gedichte im "s’freche hus".
Am 19. finden die Winter-Bundesjugendspiele statt.
Sechstkläßler basteln unter der Regie von Frau Crazzolara und Frau Wiegert Adventskränze, Laternen, Gestecke, Stofftiere. Sie verkaufen sie und spenden den Erlös, DM 600,00, den Straßenkindern von Refcife (Brasilien); ein würdiger Abschluß des Jahres 1994.