Dem Islam hautnah begegnen

Dem Islam hautnah begegnen

15 Schülerinnen und Schüler besichtigten die Große Moschee in Straßburg   


Unter dem Motto "dem Islam hautnah begegnen" machte sich eine Gruppe von Ethikschülern in Begleitung von Frau Durmaz und Frau Flaig auf den Weg die große Moschee in Straßburg zu erkunden. Angeblich sei dies die erste deutsche Schülergruppe gewesen, welche das Gotteshaus im nahen Frankreich besuchte.




Straßburger Moschee von außen

15 Schülerinnen und Schüler der 9ten Klassen des Ethikunterrichts sowie interessierte Religionsschüler freuten sich über die Chance, im Unterricht Erlerntes selbst zu erleben.
Herr Sadki -Vorstandsmitglied der Moschee - nahm sich viel Zeit für eine Reise in die Entstehungszeit der größten Moschee Ostfrankreichs und in das religiöse Leben der muslimischen Gemeinde. Dabei erhielten alle Anwesenden nicht nur Einblick in die einzigartige Architektur und Ausschmückung der Grand Mosqué, sondern erlebten die besondere Atmosphäre des Gebetsraumes während des Nachmittagsgebets.
Sämtliche Riten rund um das fünfmalige tägliche Gebet erlebten die Schülerinnen und Schüler mit oder wurden im Dialog thematisiert, in dem auch aktuelle politische Aspekte nicht ausblieben.


Die Exkursionsgruppe mit Frau Flaig und Herrn Sadki (links)

Den Heimweg traten wir an mit einer Fülle neuer Eindrücke und Erfahrungen, für die wir Herrn Sadki und den Mitarbeitern der Grand Mosqué auch an dieser Stelle nochmals danken.

Text und Fotos: Stephanie Flaig




« zurück zur Übersicht


Quelle: http://www.realschule-oberkirch.de///aktuelles/dem-islam-hautnah-begegnen.html